Als Heizungschlauch, Solarschlauch und auch für Trinkwasser – der Panzerschlauch DN25

Beim Flexschlauch DN25 steht die Nennweite für die Abmessung 1 Zoll (1“). Wer den Panzerschlauch 1 Zoll kaufen will, der muss wissen das er durch seine Verarbeitung für extrem viele Bereiche nutzbar ist. Ob Brauchwasseranwendungen oder im Trinkwasserbereich, mit diesem hochwertigen Flex-Panzerschlauch lassen sich verschiedenste Projekte realisieren. Von der Heizungsinstallation bis zum Hauswasserwerk. Er dient als Solarschlauch für den Transport der Solarflüssigkeit zwischen Solarkollektor und Pufferspeicher. Wer bei unseren Edelstahl Panzerschläuchen nicht die passende Länge findet, der fragt einfach nach einen Flexschlauch als Sonderanfertigung,  wir fertigen auch Schläuche  nach Maß.

Der Flexschlauch 1 Zoll als Solarschlauch für die thermische Solaranlage

Als wichtigste Voraussetzung um den flexiblen Panzerschlauch für die Solarthermie nutzen zu können, kann der Innenschlauch genannt werden. Dieser EPDM Schlauch bringt ein paar grundlegende Eigenschaften mit sich, um die Solarflüssigkeit transportieren zu können.

Unter EPDM versteht man ein terpolymeres Elastomer. Die Abkürzung selbst steht für Ethylen-Propylen-Dien. Durch diese chemische Zusammensetzung entsteht ein statisches Copolymer mit gesättigtem Polymergerüst. In erster Linie ist es diese gesättigte Polymerstruktur, welche zur hohen Wetterbeständigkeit oder auch der Beständigkeit gegen Ozon führt. Weiterhin weist der EPDM Schlauch eine hohe Biegsamkeit sowie eine gute chemische Resistenz auf. Daher findet man den Werkstoff ebenfalls bei der Herstellung von Dichtungen oder hochwertigen Teichfolien.

Diese Eigenschaften wirken sich sehr gut auf den Durchfluss des Glycol-Wasser Gemisches aus, das als Solarwasser durch den Solarschlauch fließt. So ist es möglich dem Solar Panzerschlauch beim Einsatz in der Solarthermie zu nutzen und eine Glycol Beimischung von 50 % bis 100% Glycolanteil zuzusetzen. Der Temperaturbereich der Solarflüssigkeit liegt dabei zwischen 60 und 95 Grad.

Der Flexschlauch 1 Zoll als Trinkwasserschlauch für Veranstaltungen und Notunterkünfte

Panzerschlauch 1 Zoll kann für Trinkwasser geeignet geliefert werden. Dies sind optimale Vorzeichen für die Installation dieser hochwertigen Schlauchleitung. Im Bereich Hauswasserwerk als Verbindungsschlauch mit Edelstahlummantelung zwischen Pumpe und Druckkessel oder im Großhandel zur Erweiterung von Wasserwerkanlagen. Diese Anlagen haben sowohl im privaten als auch im industriellen Bereich den Vorteil das Leitungswasser eingespart werden. So ist der Flexschlauch für Trinkwasser also auch Bestandteil einer Wasserinstallation, welche Kosten spart, indem sie das Regenwasser oder Sickerwasser für die Spülung von Toiletten oder den Betrieb einer Waschmaschine nutzt.

Aber nicht nur im indirekten Kontakt mit dem Nutzer muss der Panzerschlauch DN25 vielseitige Eigenschaften erfüllen. Diese werden über ein mehrtägiges Prüfverfahren im Rahmen des DVGW ermittelt. Die flexible Schlauchleitung wird zum einen auf hygienische Grenzwerte getestet. Dabei sind zwei Richtlinien von Bedeutung. Zum einen die KTW-Empfehlung und zum anderen das Arbeitsblatt W270. Diese beiden Testreihen unterscheiden sich vor allem durch die Schwerpunkte. Die KTW Anforderungen untersuchen die Migration organischer Stoffe aus dem Produkt. Welche die Schlauchseele also absondert. Getestet wird dies in drei Szenarien, nämlich in Verbindung mit Kaltwasser, Warmwasser und Heißwasser. Jede der Prüfungen erfolgt nach dem gleichen Ablauf und wird einzeln ausgewertet.

Das Arbeitsblatt W270 hingegen befasst sich mit der Ansiedlung von Mikroorganismen am Schlauchwerkstoff. Ob die Schlauchseele also das Wachstum und damit die Verunreinigung des Wassers fördert. Hat sich der 1 Zoll Trinkwasserschlauch als unbedenklich erwiesen, so kann in der Trinkwasserinstallation verwendet werden. Dies ist bei unseren Trinkwasser-Flexschläuchen selbstverständlich der Fall und wenn Sie den Flexschlauch DN25 kaufen, dann haben Sie die Sicherheit dieser Prüflinien im Hintergrund. Sie finden alle nötigen Angaben hierzu in den technischen Daten des Trinkwasserschlauches.

Nach oben