Panzerschlauch DN13 – für Heizung, Sanitär und Industrie

Unser Panzerschlauch DN13 wird Ihnen mit einem neuen, innovativen Innenschlauchmaterial aus HD-PE geliefert. Diese Abkürzung steht für „High Density Polyethylen“ es handelt sich also um ein Polyethylen mit hoher Dichte. Das Material HD-PE wird auch in der Verpackungsindustrie, oder für Schtzrohre und Kabelführungen eingesetzt. Ein besonders Merkmal des HD-Polyethylen ist dabei die hohe Stabilität und Reißfestigkeit. Dies führt zu einer Verarbeitung des Kunststoffes in dünnen Stärken die dennoch die Widerstandsfähigkeit und die Stabilität bewahren. Das High-Tech Material zeichnet sich ebenfalls durch eine besonders hohe Flexibilität und Knickfestigkeit aus.

Dank dieses Kunststoffes gehören abknickende Flexschläuche der Vergangenheit an. Durch diese Eigenschaften können Sie unseren Panzerschlauch DN13 auch in kleinen Biegeradien verlegen, ohne befürchten zu müssen, dass der Panzerschlauch einknickt. Unsere Panzerschläuche DN13 sind für Trinkwasser zugelassen. Das beinhaltet natürlich, dass der Flexschlauch DN13 die strengen Anforderungen nach DVGW, W543, KTW-A und W270 erfüllt. Der Betriebsdruck beträgt 10 bar, der Temperaturbereich erstreckt sich von -15 Grad bis 90 Grad Plus. Nutzen Sie den flexiblen Panzerschlauch ebenfalls als Waschmaschinenzulauf, als Heizkörperanschlussschlauch oder als Wasserzuleitung für Duschpanels. Ganz allgemein finden sich vielfältige Anwendungsbereiche für den Flexschlauch mit Edelstahl Umflechtung im Heizungsgewerbe und Sanitärbereich.

Wie wird der Panzerschlauch DN13 auf seine Trinkwasserqualität geprüft?

Das DVGW Arbeitsblatt W543 stellt spezielle Prüfungen und Anforderungen für eine druckfeste Flex-Schlauchleitung für den Einsatz im Trinkwasserbereich, in den Vordergrund. Dabei handelt es sich um verschiedene hygienische Prüfungen sowie mechanische Anforderungen.

Die Hygiene Prüfung des Produktes lässt sich wiederum in die beiden Prüfvorgänge nach KTW und Richtlinien nach DVGW Arbeitsblatt W270 unterteilen. Die KTW Prüfleitlinien des Umweltbundesamtes sprechen eine Empfehlung für organische Produkte aus, welche mit Trinkwasser in Berührung kommen. So wird die Migration organischer Stoffe, die sich aus dem Produkt lösen können, im Kaltwasser, Warmwasser und Heißwasser überprüft. Eine Prüfung der Chlorzehrung erfolgt ebenso wie Geschmack und der Geruch geprüft werden.

Die Schlauchleitungen der Gruppe I, also sichtbare Schlauchleitungen, die leicht zugänglich sind, müssen die Anforderungen der KTW Kategorie A für Rohre erfüllen. Diese Panzerschläuche leiten das Trinkwasser direkt an den Wasserhahn oder eine andere Entnahmestelle. Daher ist es umso nötiger die Sicherheit, der Prüfungen durch das Umweltbundesamt, im Rücken zu haben. Als diese Qualitätsstandards gefordert wurden, gab es übrigens noch keinen Hersteller, der diese erfüllen konnte! Erst seit 2007 wurden diese Standards durchgesetzt und die Übergangszeit für die Hersteller war vorüber.

Der Edelstahl Flexschlauch DN13 geprüft nach DVGW W270

Eine mikrobielle Unbedenklichkeit der flexiblen Panzerschläuche wird durch die Tests nach DVGW Arbeitsblatt W270 festgestellt. Die im Trinkwasser enthaltenen Mikroorganismen dürfen in ihrem Wachstum nicht gefördert werden.

Die mechanischen Anforderungen an die Flexschläuche DN13 sichern die Haltbarkeit und eine passende Wirkungsweise für den gewünschten Einsatzbereich. So prüft man bei der Schlauchleitung mit Edelstahl Umflechtung das Verhalten bei Überdruck oder auch die Zugfestigkeit. Lässt sich der Panzerschlauch gut biegen? Wie lange ist der Edelstahlschlauch haltbar? Alle diese Faktoren werden abgeklärt und geben Ihnen die Sicherheit einen hochwertigen und langlebigen Panzerschlauch DN13 zu kaufen.

Nach oben