Edelstahlwellrohre – eine besondere Rohrleitung mit vielen Vorteilen

Als Wellrohr bezeichnet man ein Rohr aus starrem Material. Nur durch die Wellung dieses Materials, in unserem Falle Edelstahl, wird das Rohr flexibel. Die sogenannten Wellen sind parallel angeordnet und ringförmig ausgeprägt. Im Markt erhältlich ist das Wellrohr auch in Kunststoffausführung. Ein solches Wellrohr wäre zum Beispiel für die Geothermie, als Leerrohr im Hausbau oder als Schutzrohr bei der Installation von Fußbodenheizungen geeignet.

Edelstahlwellrohr für Wärmetauscher oder als Solarrohr

Durch die Wellen des Edelstahlwellrohres wird aber nicht nur die Flexibilität erhöht, sondern auch die Fläche vergrößert. Diese Besonderheit ermöglicht einen sehr guten Wärmeaustausch an der Wand des Rohres. Daher ist das Edelstahlwellrohr als Wärmetauscher für den Pufferspeicher bestens geeignet. Die Solartechnik, der Heizungsbau, Haus- oder Klimatechnik alle diese Bereiche greifen auf die Qualitäten eine Wellrohres aus Edelstahl zurück. Um besser zu verstehen warum das Material Edelstahl 1.4404 gewählt wurde, möchten wir die Eigenschaften näher beleuchten.

Edelstahl 1.4404 ist ein Stahl welcher rostfrei und austenitisch ist. Austenitisch bedeutet das Austenit als Gefügebestandteil des Edelstahls eingesetzt wird. Dem Hauptgefügebestandteil werden folgende Eigenschaften zugewiesen. Zum einen ist er von hoher Zähigkeit und besitzt eine geringe Wärmeleitfähigkeit. Der Wärmeausdehnungskoeffizient ist hingegen recht hoch und der Festigkeitswert niedrig. Dieser kann aber durch eine Kaltverformung extrem gesteigert werden. Durch die Verwendung des Werkstoffes 1.4404 können die Edelstahlschläuche gemäß dem DVGW Regelwerk auch ohne besonderen Nachweis für die Trinkwasserversorgung verwendet werden.

Die Bezeichnung V4A deutet darauf hin, dass das Edelstahlwellrohr mit 2 Prozent Molybdän legiert wurde. Diese Legierung zieht eine höhere Widerstandsfähigkeit gegen Korrosion in chloridhaltigen Medien und eine hohe Säurebeständigkeit gegenüber nichtoxidierenden Säuren, nach sich.  So kann das Wellrohr mit V4A-Edelstahl auch in Schwimmbädern oder der chemischen Industrie angewendet werden. Aquaristik Freunde sollten jedoch zu beachten, dass 1.4404 nicht meerwasserbeständig ist. Weiterhin ist die Schweißeignung sehr gut. Das Edelstahlwellrohr kann bei Temperaturen von -196°C bis 200°C eingesetzt werden, je nachdem welches Medium befördert wird und welche Dichtungen verwendet werden.

Sie erhalten das Edelstahlwellrohr bei uns in den Nennweiten DN12 bis DN50. Edelstahlschläuche verfügen je nach Anwendungsfall über eine enge oder weite Wellung und sind für Druckbereiche von 3bar bis 10bar geeignet, abnehmend nach aufsteigender Nennweite.

Das ausziehbare Edelstahlwellrohr Highflex

Dieses ausziehbare Wellrohr aus Edelstahl ist eine Besonderheit. Die Highflex Technologie ermöglicht es die Länge um 80 bis 100 Prozent variabel zu gestalten. Eine hohe Flexibilität ist auch bei einem sehr engen Biegeradius garantiert und das Edelstahlwellrohr bleibt immer formstabil. Als Ergänzung oder auch Alternative zum Panzerschlauch können wir Ihnen dieses Wellrohr wärmstens empfehlen.

Bei uns erhalten Sie das ausziehbare und gewellte Stahlrohr in den Nennweiten DN15, DN20 und DN25. Der Betriebsdruck liegt bei all unseren Edelstahlwellrohren ausziehbar bei 10bar. Anwendungsmöglichkeiten erstrecken sich von der Solartechnik über den Maschinenbau bis hin zur Verwendung als Edelstahl Anschlussschlauch für Radiatoren, Ausdehnungsgefäße oder auch Heizkörper.

 

Nach oben